Süß und Fruchtig in den Sommer – auch mit Diabetes?

Der Sommer hält Einzug, nur ein paar Regenschauer lassen auf die vorbeiziehenden kühlen Nächte zurückblicken.
Mit der Sonne kommen die Blumen, mit den Blumen die Bienen und mit den Bienen das heißersehnte Obstpflücken auf den regionalen Feldern wieder.


Merke: Kleine süße Beeren, musst du nicht entbehren.


Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren sowie Erdbeeren und Co. können unbedenklich als Snack genascht werden.
Sie sind die Spitzenreiter unserer regionalen Obstauswahl, die mit Ihrer geringen Fructose/g überzeugen.

Allerdings Früchte wie z.B. Bananen, Äpfel, Birnen sowie Weintrauben, Mangos und Ananas sollten mit Bedacht gewählt werden.
Gerade in getrockneter Form sind Sie wahre Zuckerbomben.

Eine Auflistung der gängigsten Obstsorten hierzulande, mit Angaben zum Zuckergehalt pro 100g, bietet Ihnen die AOK in Ihrem Gesundheitsmagazin. Hier klicken.

Einen Rezeptvorschlag für einen fruchtigen Obstsalat mit frischen Datteln haben wir für Sie auf der Seite Diabetes.org gefunden.
Hier geht’s zum Rezept!

Pro Portion beträgt dieser gerade einmal 34g Kohlenhydrate!


Bild Quelle: unsplash

Praxisurlaub & Abrechnung Juni 2024 (Gelnhausen/Schlüchtern)

Sehr geehrte Patienten und Patientinnen,

unsere beiden Praxen sind aufgrund der Abrechnung und anschließendem Praxisausflug an folgenden Tagen im Juni geschlossen:


Praxis Schlüchtern – ab Montag, den 17.06.2024 bis Freitag, den 28.06.2024

Praxis Gelnhausen – ab Mittwoch, den 19.06.2024 bis Freitag, den 28.06.2024


Ab Montag, den 01.07.2024 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

 

Ihr Praxisteam des MVZ Diabeteszentrum Dr. Tews GmbH

„Wenn im Mai die Bienen schwärmen, sollte man vor Freude lärmen“

Als Familie der Kreuzblütler lassen sich im Mai Kohlrabi und Radieschen perfekt kombinieren.
Ein leichtes Gericht, in dem die beiden Knollen miteinander zur Geltung kommen können, wäre z.B. serviert mit einer gebratenen Forelle und frischen Kartoffeln.
Abgeschmeckt mit etwas Petersilie und Butter sind Sie der perfekte Ausgleich zum sonst recht reichhaltigen Grillabend.

Die enthaltenen Nährstoffe Kalium, Calcium und Magnesium stabilisieren den Blutdruck, stärken die Knochen und reduzieren Stress.
Wegen der wenigen Kohlenhydrate eignet sich Kohlrabi zudem für die Low-Carb-Ernährung.

Guten Appetit!

Quelle Bild: unsplash

Gesundheits-Festival am 08. September 2024 – Bad Soden-Salmünster

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

wie im letzten Jahr werden wir als MVZ einen Expertenstand auf dem Gesundheits-Festival 2024 aufstellen.

Erneut ermöglichen wir den Besuchern Vorort eine direkte Blutzuckermessung durch unser medizinisches Fachpersonal.
Zusätzlich werden Vorträge, sportliche Mitmach-Angebote und direkte Austauschmöglichkeiten mit Gesundheitsexperten veranstaltet.
Es wird zudem eine Podiumsdiskussion aus den Bereichen Politik und Gesundheitswesen stattfinden.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr MVZ Diabeteszentrum Dr. Tews GmbH

Bild Quelle: https://www.nfg-mkk.de/gesundheitsfestival

April, April, der macht, was er will!

Die Tage werden wieder länger und die Temperaturen klettern langsam über die zwei-stelligen Zahlen hinaus.
Mitte April startet nun auch wieder die Spargelzeit.

„Studien haben gezeigt: Spargel erhöht die Glukoseaufnahme der Körperzellen und regt die Insulinproduktion an. Eine natürliche und leckere Art also, die Diabetes-Therapie zu ergänzen. Mit seinem niedrigen glykämischen Index wirkt das Stangengemüse außerdem kaum auf den Blutzuckerspiegel.“ – Quelle Accu-Chek – Ratgeber Diabetes

Aufgrund seiner großen Mengen an Purinen, die in Harnsäure umgewandelt werden, sollten jedoch an den Nieren erkrankte Menschen die Verzehrmengen an Spargel gering halten.

Um Ihnen eine Ersatzvariante zur sonst sehr fettreiche Sauce Hollandaise zu geben:
3 Eigelb mit 120ml Gemüsebrühe und einem halben Teelöffel Kurkuma über einem heißen Wasserbad cremig schlagen. Von der Hitze nehmen, nach und nach 150g fettarmen Joghurt & 1 Teelöffel Senf unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt servieren.

 

Guten Appetit!

Offizielle Lehrarztpraxis der Johann Wolfgang von Goethe-Universität – Frankfurt am Main

„Seit 2021 freuen wir uns unseren angehenden Ärzten der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main einen ersten Einblick in das Praxisleben gewähren zu können.
Die Praxis ist seit dem 01.10.2023 zur offiziellen Lehrarztpraxis der Universität akkreditiert worden.“

– Mehr zur Qualität unserer Praxis unter:  https://www.tews-diabetes.de/praxis/qualitaet/

Analyse der Körperzusammensetzung

Ihre Gesundheit ist Ihr größtes Gut und wir versuchen Sie auf den besten Wegen zu unterstützen, um Ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Doch gerade bei der Gewichtsreduktion sind Erfolge nicht immer gleich zu erkennen. Eine ganzheitliche Analyse des eigenen Körpers bietet seit neustem unsere

BIA-Mess-Methdode“ (Bioelektrische Impedanz Analyse)

Die Messung findet in unserem Labor der Praxis statt und kann direkt im Anschluss an Ihren Termin mit Ihrem Behandler besprochen werden.

Sie gibt Ihnen Aufschluss über die verschiedensten Parameter wie z.B.

  • Wasserverteilung des Körpers
  • viszerale Fettgewebe (Bauchfett)
  • Fettmasse im Körper in %
  • Skelettmuskelmasse in %
  • Muskelmasse der Arme, Beine und Torso

Bei Interesse an einer Messung, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit unserem Praxisteam

Eversense Zertifiziert

Seit Oktober 2017 sind unsere Ärzte Dr. med. Dietrich Tews und Dr. med. Jan Förster des BAG Diabeteszentrum Dr. Tews und Partner bereits zertifiziert, die minimalinvasive Operation der Eversense-Anlage durchzuführen.

Regelmäßig finden die Sensor-Anlagen bzw. die Wechsel, an einem Dienstagvormittag in der Praxis statt.

Was ist ein Eversense?

„Das Eversense CGM System ist das erste CGM System mit einem Langzeit-Sensor für bis zu 180 Tage. Der Sensor wird unter die Haut eingesetzt und kommuniziert mit einem Smart Transmitter, der über der Haut getragen wird. Glukosedaten und Trends haben Sie mit der Eversense App auf Ihrem Smartphone jederzeit im Blick“

Quelle: www.accu-chek.at